Freie Wähler Kelsterbach
Freie Wähler Kelsterbach
FREIE WÄHLER Kelsterbach
FREIE WÄHLER Kelsterbach

JUNGE FREIE WÄHLER Kelsterbach

Die FREIE WÄHLER Kelsterbach geben bekannt, dass sie Anfang 2014 eine Jugendabteilung – JUNGE FREIE WÄHLER Kelsterbach (nicht eingetragener Verein) gegründet haben. Mehrere engagierte Jugendliche (m/w) bilden das Organisationsteam. Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seine Ideen und Vorstellungen von einem für Jugendliche attraktiven Wohnort vorzutragen und zusammen mit der Fraktion umzusetzen. Ihr seid herzlich eingeladen, Politik hautnah zu erleben.

 

Die Jungen Wähler Kelsterbach treffen sich, um den politischen Gremien der FREIE WÄHLER Kelsterbach wichtige Impulse zu geben. Des Weiteren ist geplant, den Mitgliedern politische Bildung und politisches Knowhow zu vermitteln, damit jeder der JUNGE FREIE WÄHLER später ein politisches Mandat ausfüllen kann. Spiel, Spaß und viel Aktion gehört natürlich auch dazu.

 

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere Vorstandsmitglieder Veysel Pountso und Sali Bate jederzeit zur Verfügung.

 

Schreiben Sie uns einfach an.

jfw@fw-kelsterbach.de

 

JUNGE FREIE WÄHLER Kelsterbach

10.05.2014, 03:00 Uhr

 

Jugendliche engagieren sich

 

Die jungen Politiker wollen sich künftig an jedem ersten Montag im Monat im Rathaus treffen. Sie wollen sich ehrenamtlich für ihren Wohnort einsetzen.

 

Kelsterbach. 

Die Freien Wähler Kelsterbach kümmern sich um ihren Nachwuchs und haben jetzt eine Jugendorganisation gegründet. Zur Gründungs- und Informationsveranstaltung waren rund 15 junge Kelsterbacher im Alter zwischen 13 und 23 Jahren, von Schülern über Studenten bis zu Auszubildenden, gekommen. „Wir wollen erkunden, was engagierte junge Wähler in Kelsterbach erreichen können und wollen auch artikulieren, was unserer Meinung nach gerade für die Jugend noch getan werden muss“, betonte der Sprecher Veysel Pountso.

 

Ideen und Wünsche

Die „Jungen Wähler Kelsterbach“ wollen sich zukünftig jeweils am ersten Montag im Monat um 18 Uhr im Kelsterbacher Rathaus treffen. „Die Themen der Jungwähler werden an die Fraktion weitergeleitet und damit auch im Parlament ankommen“, betonte auch Werner Goy, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Kelsterbach. Die Jugendlichen wollen mit ihrem eigenen ehrenamtlichen Engagement positive Veränderungen in der Politik der Stadt und in ihrem direkten Umfeld bewirken. „Sie werden aber auch die Erfahrung machen, dass nicht immer alles so einfach und so schnell umsetzbar ist, auch das ist ein Prozess der politischen Mitarbeit“, so Goy. Er setze darauf, dass aus den 15 und mehr Köpfen der Jungen Wähler Kelsterbach so manche Ideen und Wünsche kommen, an die jene drei Mitglieder der Fraktion der Freien Wähler bisher nicht gedacht haben.

 

Politische Arbeit

Während der nun folgenden regelmäßigen monatlichen Treffen werden politische Bildung – das politische System der Bundesrepublik Deutschland – die Möglichkeiten der Umsetzung von Interessen Jugendlicher in Kelsterbach sowie die Vorbereitung von politischer Arbeit in den Gremien der Stadt vermittelt. Die Jungen Wähler Kelsterbach werden bis auf weiteres von Veysel Pountso und Sami Tarik geleitet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fw-kelsterbach.de.

(lp,fnp)

 

Quelle: http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/Jugendliche-engagieren-sich;art688,846559

 

Junge Freie Wähler: Politik muss interessanter werden

 

In der Untermainstadt wurde die junge Abteilung der Freien Wähler gegründet. Wer mitmachen möchte: Die Altersgrenze liegt bei 34 Jahren.
 
Kelsterbach. 

Der Landesvorsitzende der „Jungen Freien Wähler“ in Hessen, Engin Eroglu, war eigens nach Kelsterbach gekommen, um seine Kollegen dort zu unterstützen. Vor einem Monat, am 5. Mai, war nämlich die Jugendabteilung der Freien Wähler in der Untermainstadt gegründet worden. Mit Eroglu und seiner Vorstandskollegin, der erst 21-jährigen Rebecca Scholz, konnten zwei bereits erfahrene Politiker aus dem Nähkästchen plaudern.

 

So berichtete Eroglu von den Problemen eines Deutschen mit Migrationshintergrund ohne Migrationserfahrung. Er sei zwar türkischstämmig, sagte der Politiker, aber in Deutschland geboren und aufgewachsen. Scholz wiederum musste bei der vergangenen Landtagswahl feststellen, dass sie mit damals 20 Jahren zwar für den Bundestag oder das Europaparlament kandidieren kann, nicht jedoch für den hessischen Landtag. Dort liegt das Mindestalter bei 21 Jahren. Also kandidierte sie für Berlin, wie auch Eroglu – allerdings ohne Erfolg.

 

Die „Jungen Freien Wähler“ in Kelsterbach stehen am Anfang ihrer Arbeit. Mit Veysel Pountso haben sie bereits einen Vorsitzenden. Sein Stellvertreter ist Sami Tarik. „Wir verstehen uns als Vertretung Kelsterbacher Familien mit einem besonderen Schwerpunkt in der Vertretung von Familien mit Migrationshintergrund – eine Gruppe von Bürgern, welche lange Zeit abseits des gesellschaftlichen Lebens in Kelsterbach stand“, heißt es auf der Homepage der Freien Wähler. Und weiter: „Teilhabe am gesellschaftlichen wie kulturellen Leben, Sport und Öffentlichkeit muss unabhängig von Einkommen, Herkunft, Behinderung oder Hautfarbe möglich sein für alle Bürger jeden Alters.“ Diese Zielsetzung gilt auch für die „Jungen Freien Wähler“.

 

„Wie wollen aber vor allem die politische Bildung fördern“, sagte Pountso. Dazu gehöre auch, so der Vorsitzende, dass die Politik interessanter gemacht werde. „Dann klappt das mit den jungen Leuten von selbst“, ist sich der 17-Jährige sicher. „Auf der Couch sitzen und meckern ist nicht die Lösung“, so Pountso. Deshalb sei er in die Politik gegangen. Wie viele bei den Freien Wählern in der Untermainstadt liegen seine Wurzeln in Westtrazien. Geboren und aufgewachsen ist er in Deutschland. Zur Zeit geht er in Rüsselsheim auf die Schule und macht das Abitur.

 

15 aktive Mitglieder haben die „Jungen Freien Wähler“ in Kelsterbach. „Wir wollen jetzt als nächstes einen Vorstand gründen“, erklärte der junge Vorsitzende. Und er hofft, dass noch mehr junge Leute mitmachen. Die Altersgrenze für die „Jungen Freien Wähler“ liegt bei 34 Jahren. Wer Interesse hat, kann zu den monatlichen Treffen kommen. Jeden ersten Montag treffen sie sich im Sitzungssaal des neuen Kelsterbacher Rathauses.

(khn)

 

Quelle: http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/Junge-Freie-Waehler-Politik-muss-interessanter-werden;art688,882267

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© FREIE WÄHLER Kelsterbach - All rights reserved